13. ZIM-Netzwerk-Jahrestagung

Das „Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand“ (ZIM) ist eine wichtige Anlaufstelle zur Förderung von mittelständischen Unternehmen, die in Deutschland Innovationen anstreben.
Am 09. Oktober 2014 fand im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) die 13. ZIM-Netzwerk-Jahrestagung statt. Sie stand ganz im Sinne des Austauschs der ZIM-Netzwerkmanager über den Bedarf an gutem Netzwerkmanagement in deutschen Unternehmen.

Über 200 Personen nahmen an der Veranstaltung teil. Einer der Sprecher, Herr Professor Vieregge vom Forschungsinstitut für Regional- und Wissensmanagement, erklärte anhand seiner Keynote „Innovationsnetzwerke 1.5 – Wissenstechnologien für das Netzwerkmanagement“, wie Unternehmen mit Hilfe von webbasierten Systemen für Marktbeobachtung und Wissensmanagement unternehmensrelevante Informationen erhalten können. Die anschließende Diskussion über die Anforderungen an das Netzwerkmanagement, an denen sich sowohl Podiumsmitglieder als auch Publikum beteiligten, stellte fest, dass Netzwerke ein Innovationsmotor für den Mittelstand sind. Erfahrene Manager in diesem Bereich demonstrierten nachhaltige Konzepte zur Fortführung eines erstellten Netzwerkes. Im Anschluss wurde ein Programm von der Clusterplattform Deutschland, das „go-cluster“, vorgestellt. Zum Abschluss bedankte sich Carmen Heidecke, Referatsleiterin des ZIM, bei allen Teilnehmern und gab einen Ausblick auf das kommende Jahr und stellte eine höhere Fördersumme in Aussicht: „ZIM geht auf hohem Niveau mit mehr Mitteln weiter. Ab 2015 wird das BMWi pro Jahr 30 Millionen Euro zusätzlich für das ZIM zur Verfügung stellen“, so Frau Heidecke.

20.000. Zuwendungsbescheid für ZIM-Kooperationsprojekt
Mitte November hat die parlamentarische Staatssekretärin Iris Gleicke den 20.000. Zuwendungsbescheid für ein Kooperationsprojekt des ZIM an das thüringische Unternehmen EUROLAM GmbH für ein innovatives Holz-Lamellen-Fenster überreicht.
ZIM fördert unter anderem auch gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsprojekte von mittelständischen Unternehmen und mit diesen verbundenen Forschungseinrichtungen. Seit dem Start des Programms 2008 wurden jährlich rund 4.500 Projekte mit einer Gesamtsumme von über 3,6 Mrd. € gefördert. Dies macht ZIM zum erfolgreichsten Förderprogramm zur Unterstützung des innovativen Mittelstands in Deutschland, mit steigender Tendenz.