Ausschreibungen für internationale Kooperationsprojekte: EUREKA und Singapur

EUREKA ist eine Initiative, die Unternehmen und Forschungseinrichtungen bei internationalen Förderprojekten unterstützt. Dabei handelt es sich um ein Netzwerk aus insgesamt 40 Ländern, sowohl europäische als auch außereuropäische. Antragsteller profitieren von einem geringeren Aufwand bei der Antragstellung sowie von der Öffentlichkeitsarbeit für die Projekte durch das EUREKA-Büro.


Internationale Kooperationsprojekte- EUREKA und ZIM

Wettbewerbsfähigkeit stärken und Kompetenzen in Europa vernetzen

Die Initiative EUREKA fördert die Umsetzung von internationalen Projekten in Forschung und Entwicklung. Für die Projektergebnisse muss ein konkreter Verwendungszweck angegeben werden und die Nutzung muss im zivilen Kontext erfolgen. Ziel ist, dass durch die Initiierung von neuen Innovationen die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Wirtschaft gestärkt wird. Weiterhin wird der Eintritt in ausländische, neue Märkte für die beteiligten Unternehmen erleichtert.

Netzwerkprojekte mit EUREKA

Zur Begutachtung der eingereichten Anträge gibt es mehrere Konferenzen pro Jahr. Diese sind auf der Homepage des EUREKA-Büros zu finden. Die Anträge sollten ca. 2 Wochen vor einer der Konferenzen eingehen, damit sie begutachtet werden können. Die aktuellen Fristen sind:

  • 31.5.2017
  • 28.6.2017

Erfolgreich bewilligte Projekte erhalten zusätzlich ein offizielles EUREKA-Label inkl. Veröffentlichung auf den Internetseiten des EUREKA-Sekretariats in Brüssel.

Zuschüsse aus nationalen Förderprogrammen und aus Eurostars

Die Förderprojekte werden bei EUREKA mit Mitteln aus nationalen Förderprogrammen sowie aus dem Programm Eurostars bezuschusst. Bei den nationalen Förderprogrammen können Mittel des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (z.B. ZIM) und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung beantragt werden. Dies ist z.B. das Programm ZIM. Für internationale Kooperationsprojekte veröffentlicht das BMWi regelmäßig Ausschreibungen, z.B. aktuell mit Singapur. Auf dr Internetseite des BMWi finden Sie die vollständige Ausschreibung für ZIM-Projekte mit Singapur.

Internationale Ausschreibungen mit ZIM: Singapur

Unternehmen können Forschungs- und Entwicklungsprojekte mit internationalen Kooperationspartnern durchführen. Sie profitieren dann z.B. von höheren Zuschüssen. Das BMWi veröffentlicht auf der Internetseite zum ZIM-Programm regelmäßig Ausschreibungen für internationale Förderprojekte mit ZIM. Die aktuelle Ausschreibung gilt für Kooperationen mit Partnern aus Singapur. Anträge können hier bis zum 2. Mai eingereicht werden.

Weitere Informationen

Eine Übersicht über weitere Ausschreibungen zu internationalen Kooperationen für Förderprojekte finden Sie auf den Seiten des BMWi. Hier werden z.B. Kooperationen mit Partnern aus Südkorea, Brasilien, Japan und Kanada veröffentlicht.

Sie planen ein Projekt und möchten sich über die Fördermöglichkeiten dafür informieren? Kontaktieren Sie uns für eine kostenlose Erstberatung – wir freuen uns auf Sie!

Wir bieten einen kostenlosen Fördercheck für Ihr Vorhaben – jetzt einfach ausprobieren!