Förderprogramme KMU

Förderprogramme KMU

Förderprogramme für
Kleine und Mittelständische Unternehmen

Die kleinen und mittelständigen Unternehmen (KMU) gelten mit mehr als 16 Millionen Arbeitnehmern als Treiber der deutschen Wirtschaft. Das ist mehr als die Hälfte aller deutschen Arbeitnehmer. Zudem sind sie besonders in der technologischen Entwicklung Vorreiter in vielen Bereichen, denn KMUs investieren immer mehr in eigene Forschung- und Entwicklung (FuE).

Übersicht Förderprogramme KMU

Da kleine und mittelständische Unternehmen aufgrund ihrer Größe oft einen erschwerten Zugang zum Kapitalmarkt haben, hat die Gesetzgebung zahlreiche Förderungen und Vergünstigungen für sie ins Leben gerufen. Darunter europaweite Förderprogramme, sowie auch Landes– und Bundesprogramme.

Eine Übersicht über einige Förderprogramme für KMU:

ZIM – das zentrale Innovationsprogramm Mittelstand

  • Branchen und technologieoffenes Innovationsförderprogramm
  • FuE Kosten können eingespart werden

GRW

  • Förderung von Investitionen, die langfristig Arbeitsplätze schaffen und sichern
  • Bis zu 35 Prozent Zuschuss

EIC Pathfinder

  • Die Erforschung von Zukunftstechnologien wird gefördert
  • Förderung von bis zu 4 Millionen Euro erhältlich

Zentrales Technologieprogramm Saar (ZTS)

  • Saarländisches Landesprogramm für Technologie und Innovation
  • Fördert maßgeblich Kosten rund um Forschungs- und Entwicklungsprojekte

Forschungszulage

  • FuE Projekte können mit bis zu 1 Millionen Euro gefördert werden
  • Rückwirkend bis 2020 beantragbar

mFund

  • Förderung von Forschungs- und Entwicklungsprojekte rund um digitale, datenbasierte Anwendungen
  • Fördersumme von bis zu 3 Millionen Euro

EIC Accelerator

  • Förderung vom Prototyp bis zur Marktreife
  • Bis zu 2,5 Millionen Euro Förderung und die Möglichkeit auf eine Eigenkapitalbeteiligung von bis zu 15 Millionen Euro

Invest BW

  • Technologie und branchenoffenes Förderprogramm für in Baden-Württemberg ansässige Unternehmen
  • Fördert Zukunftsinvestitionen sowie Innovations- und Technologievorhaben

Zudem gibt es zahlreiche weitere Förderprogramme, wie zum Beispiel Fachprogramme, die sich mit fachspezifischen Themen wie Umweltschutz, Energie oder Industrie beschäftigen. Beispielhaft sind hier das Energieforschungsprogramm „Innovationen für die Energiewende“ oder auch KoPa 35c Zukunftsinvestitionen der Automobilindustrie zu nennen.

Außerdem bieten wir auch Beratungsförderung an, bei der die Beratung an sich, zum Beispiel mit den Förderprogrammen BAFA oder Go-inno von der Bundesregierung gefördert wird.
Übrigens sind wir vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) im Programm go-inno autorisiert.

KMU Beratung

Sie sind von der Vielzahl an Förderprogrammen für KMU überfordert? Kein Problem! Füllen Sie einfach unseren kostenlosen Fördercheck aus und wir suchen gemeinsam das Programm, welches am besten zu Ihnen und Ihrem Unternehmen passt.

Einordnung KMU

Zum 1. Januar 2005 hat die Europäische Kommission die Definitionsgrundlagen zur Einordnung von Unternehmen als kleinst, kleine und mittlere Unternehmen beschlossen. Diese KMU-Definition ist seither in Kraft und berücksichtigen mit ihren Umsatz- und Bilanzwerten auch die wirtschaftliche Entwicklung.

Förderprogramme KMU - Einordnung KMU

Bei dieser Einordnung ist allerdings zu beachten, dass die oben genannten KMU Kriterien nur für Einzelunternehmen gelten. Wenn das Unternehmen zu einer Unternehmensgruppe gehört, muss diese berücksichtigt und entsprechend die Anzahl der Mitarbeiter sowie die jährliche Umsatz- oder Bilanzsumme miteinkalkuliert werden.

Unsere Ansprechpartner

Förderprogramme KMU - Berater Dipl. Ing Martin Wagner

Dipl. Ing Martin Wagner

Förderprogramme KMU - BeraterDr. Alexander Bommer

Dr. Alexander Bommer

Förderprogramme KMU - Berater Dr. Jörg Rupp

Dr. Jörg Rupp

Bei Fragen rund um die Förderprogramme für KMU sind unsere Berater gerne für Sie da. Kontaktieren Sie uns.

phone

+49 681 976 898 10