Erfolgreich und mit Förderung neue Produkte auf den Markt bringen: Innovationsberatung mit go-inno bis 2020 gesichert

Das Förderprogramm go-innovativ wurde bis 2020 verlängert. Mit dem Programm können externe Beratungsleistungen günstiger, also zum halben Preis, genutzt werden. Die Förderung und der gesamte Prozess sind einfach und unbürokratisch, da der Gutschein für die geförderte Beratung direkt vom autorisierten Beratungsunternehmen ausgestellt wird.

BMWi stärkt kleine und mittlere Unternehmen bei der Verwirklichung neuer Produktideen

Viele kleine und mittlere Unternehmen sowie Gründer haben gute Ideen für ein neues Produkt oder eine Verbesserung ihrer bestehenden Leistungen, schrecken aber zurück vor der oftmals aufwändigen Umsetzung und Markteinführung. Der Bund hat erkannt, dass dadurch für Deutschland viel Potential verloren geht: Nur wenn Unternehmen Unternehmer und Gründer regelmäßig neue Produkte auf den Markt bringen oder ihre bestehenden Verfahren und Leistungen verbessern, bleibt die Wirtschaft in Deutschland langfristig wettbewerbsfähig. Daher erhalten Unternehmen mit go-innovativ genau dabei Hilfe: Kostengünstige und einfach zu beantragende Beratung in Form einer Potentialanalyse ihrer Idee, einer Vertiefungsberatung und eines Realisierungskonzeptes.

Go-inno als Qualitätsmerkmal für den Erfolg der Beratungsprojekte

Wenn Unternehmen sich für eine Förderung durch go-inno interessieren, müssen sie zunächst einen Berater finden, der für go-inno zugelassen ist, denn ausschließlich Berater mit einer Autorisierung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie dürfen mit go-inno arbeiten. Eine Liste dieser Berater findet sich auf der Homepage des BMWi. Wir bei DORUCON – DR. RUPP CONSULTING konnten die Zertifizierung erreichen, nachdem wir das Zertifizierungsverfahren durchlaufen haben und uns zu entsprechenden Verfahren der Qualitätssicherung verpflichtet haben. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie stellt mit diesem strengen Verfahren die Qualität der geleisteten Beratung und die Erzielung konkreter, verwertbarer Ergebnisse sicher.

Hier finden Sie ein Beispiel eines BMWi-Innovationsgutscheins.

Beispiel BMWi Innovationsgutschein go-innovativ

Nutzung von go innovativ steigert die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen

Unternehmen, die go-innovativ nutzen, habe deutliche Wettbewerbsvorteile gegenüber Unternehmen, die keine Förderung in Anspruch nehmen. Iris Gleicke, Parlamentarische Staatssekretärin und Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Bundesländer, für Mittelstand und Tourismus sagte bei der Bekanntgabe der Verlängerung von go-innovativ: „Wir wissen, dass es gerade in kleinen Unternehmen und Start-ups viele gute, manchmal auch sogar außergewöhnliche Ideen gibt. Aber Ideen alleine reichen nicht. Mit qualifizierter und zielgerichteter Beratung wollen wir dabei helfen, dass die Unternehmen ihr Potenzial ausschöpfen und wirtschaftlich erfolgreich sind.“
(Quelle: Pressemitteilung des BMWI zu go-inno vom 13.6.2016)

Wen fördert Go-inno?

Gefördert werden alle rechtlich selbständigen Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und des Handwerks, die ihren Standort in Deutschland haben und weniger als 100 Mitarbeiter beschäftigen sowie Unternehmen, die im Jahr vor Vertragsabschluss einen Jahresumsatz oder eine Jahresbilanzsumme von höchstens 20 Mio. € aufweisen. Wenn Sie mehr über die genauen Inhalte und Kriterien für eine Förderung von Beratung mit go-innovativ erfahren möchten, besuchen Sie einfach unsere Vertiefungsseite zu go-inno.

Haben Sie eine konkrete Idee zur Verbesserung Ihrer bestehenden Produkte und Verfahren oder möchten ein neues Produkt auf den Markt bringen? Nutzen Sie Fördermöglichkeiten und kontaktieren Sie uns einfach.

Wir bieten einen kostenlosen Fördercheck an – einfach ausfüllen und unverbindlich und kostenlos informieren lassen.