Mittelstandsförderung: Finanzierung und Zuschüsse für KMU

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat in einem neuen Dossier die Bedeutung des Mittelstands für die deutsche Wirtschaft herausgestellt: In Deutschland gehören mehr als 99 Prozent aller Unternehmen zum Mittelstand. KMU sind Motor von Innovation und Technologie und sicherer Arbeitgeber​. Das Dossier des BMWi gibt einen Überblick, mit welchen Instrumenten diese KMU in Deutschland gefördert werden. 

Digitalisierung und Fachkräftemangel als große Herausforderungen

Die große Studie des BMWi zum Mittelstand (wir berichteten) hat gezeigt, dass der deutsche Mittelstand durch seine Spezialisierung weiterhin erfolgreich sein kann. Gleichzeitig stellen sich ihm viele Herausforderungen, z.B. die Digitalisierung und der Fachkräftemangel. Brigitte Zypries, Bundesministerin für Wirtschaft und Energie​, sieht viele Stärken des Mittelstands, die bei der Bewältigung dieser Herausforderungen helfen werden:

  • ​die Vielseitigkeit des Mittelstands bedeutet Stärke: In Deutschland besteht der Mittelstand zum Beispiel sowohl aus klassischen, von der Familie geführten Unternehmen, Handwerksbetrieben und trendigen Start-Ups; oder international tätigen Firmen und komplett regional verankerten Unternehmen.
  • mittelständische Unternehmen sind zuverlässige Partner von großen Konzernen und können diese flexibel und zuverlässig mit innovativen Lösungen bedienen
  • International sind mittelständische Unternehmen aus Deutschland bestens vernetzt und erzielen hohe Umsätze auf den globalen Märkten
  • Innovations- und Technologiegeber sind oftmals mittelständische Unternehmen, die mit hochspezialisiertem Wissen innovative technische Lösungen schaffen
  • Mittelständische Unternehmen sind in vielen Fällen inhabergeführt. Dadurch können Entscheidungen schnell getroffen werden. Diese Flexibilität erlaubt es, schnell auf geänderte Anforderungen zu reagieren.

Unternehmensfinanzierung für den Mittelstand und KMU

Das BMWi möchte KMU als Innovations- und Technologietreiber weiter fördern. Dafür hat es 10 Schwerpunkte festgelegt, an denen die Politik arbeitet. Einer der Schwerpunkte ist die Bereitstellung von Unternehmensfinanzierungen über Kredite (mehr erfahren Sie hier). Zum anderen gibt es Förderprogramme wie das Zentrale Innovationsprogramm  Mittelstand – ZIM, mit dem der Bund Zuschüsse bis zu 209.000 € für Technologieprojekte gewährt.

Sie planen ein Projekt und interessieren sich für eine Förderung? Kontaktieren Sie uns – oder machen Sie einfach unseren kostenlosen Fördercheck!

Go-inno: Weiteres Instrument zur Innovationsförderung für KMU

Das Programm go-inno (go-innovativ) hilft Unternehmen, die Kosten für die Entwicklung neuer Innovationen zu verringern: Unternehmen können Zuschüsse für Beratungsleistungen erhalten. Dies ist sinnvoll, wenn es um die Planung und Entwicklung einer Innovation geht. Gefördert werden die Potentialanalyse einer neuen Innovation und die Erstellung eines Realisierungskonzepts. Das bedeutet, im ersten Schritt wird überprüft, ob die Idee des Unternehmers Potential hat für die erfolgreiche Entwicklung und Vermarktung. Im zweiten Schritt wird die Realisierung geplant, z.B. durch ein Finanzierungskonzept. Mehr dazu erfahren Sie auf unserer Überblicksseite zu go-inno.

Sie planen eine Innovation bzw. die Entwicklung eines Produkts und wünschen eine Überprüfung Ihrer Idee? Kontaktieren Sie uns – wir freuen uns auf Sie!

Digitalisierung im Mittelstand: Unterstützung zur Einführung neuer IT-Systeme

Um mittelständische Unternehmen bei der Digitalisierung zu unterstützen, hat das BMWi elf „Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren“ eingerichtet. Zusätzlich gibt es Mittelstand 4.0-Agenturen, die sich speziellen Themen wie Cloud und Prozessen widmen. Unternehmen soll es ermöglicht werden, digitale Systeme in den Kompetenzzentren zu prüfen, bevor sie diese im eigenen Unternehmen einsetzen.