Neuer ZIM-Newsletter veröffentlicht

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat einen neuen ZIM-Newsletter veröffentlicht. Darin finden Sie Informationen zur neuen Förderung internationaler Forschungsnetzwerke. Berichtet wird auch über die ZIM-Netzwerktagung 2017 . Sie stand ganz im Zeichen der Internationalisierung. Auch das Datum für den Innovationstag Mitelstand 2018 wurde veröffentlicht.

Die Erweiterung der Förderung für ZIM-Forschungsnetzwerke: Internationale Partner willkommen!

Zum 1. Januar 2018 gilt eine geänderte ZIM-Richtlinie: Danach können mittelständische Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Organisationen aus dem In- und Ausland ein ZIM-Kooperationsnetzwerk bilden. Die Förderung für kleinere und mittlere Unternehmen wurde damit erweitert. Die Beteiligung ausländischer Partner und gleichzeitige Beantragung von ZIM-Zuschüssen war bisher nur bei internationalen Kooperationsprojekten möglich. Auch die Förderquote und die mögliche Projektdauer wurden erhöht. Damit erhalten Unternehmen zusätzliche Unterstützung für Innovationsvorhaben. Den Überblick finden Sie im Newsletter des BMWi zu ZIM.

ZIM-Netzwerktagung 2017: Innovationsförderung für den Mittelstand

Die Referenten sprachen zunächst über die Wichtigkeit der Innovationsförderung durch das BMWi. Diese wurde bis heute immer weiter ausgebaut. Das zeigt sich in zahlreichen Förderprogrammen wie ZIMWIPANO Patentförderunggo-inno Beratungsförderung oder go-digital. Das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand ist dabei eines der größten Programme zur Stärkung des deutschen Mittelstands. ZIM-Netzwerke spielen eine besondere Rolle dabei: Wenn Unternehmen die Förderung nutzen möchten und sich in Forschungsnetzwerken zusammenschließen, entwickeln KMU leichter Ideen für neue Forschungs- und Entwicklungsprojekte. Mit den Zuschüssen von Förderprogrammen wie dem Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand können KMU entsprechende Innovationsprojekte umsetzen. Dabei können international wettbewerbsfähige Produkte entwickelt werden.

Innovationsförderung und ZIM-Netzwerke erleichtern KMU den Weg in ins Ausland

Ein Kernthema der ZIM-Netzwerktagung 2017 war die Internationalisierung. In einem Vortrag mit Praxisbeispiel (gefunden im Bericht des BMWilesen Sie hier mehr zum Vortrag) zeigte der Referent, dass Forschungsnetzwerke den KMU helfen, sich erfolgreich auf internationalen Märkte zu behaupten.
Zahlreiche Herausforderungen sind zu bewältigen. Dazu gehören laut dem Vortrag z.B. das ausländische Recht, die Sprache und andere Gepflogenheiten vor Ort. Netzwerke helfen, gemeinsam mit anderen als starker Verbund aufzutreten und Kosten beim Markteintritt zu senken.

Innovationstag Mittelstand 2018 in Berlin: 10 Jahr ZIM werden gefeiert!

Auch in 2018 findet wieder eine Schau von erfolgreichen ZIM-Projekten statt. Die Teilnehmer präsentieren sich auf dem Gelände der AiF Projekt GmbH in Berlin. Laut ZIM-Newsletter werden über 300 Aussteller und knapp 2.000 Besucher vor Ort sein. Gefeiert wird weiterhin das 10-jährige Jubiläum des ZIM-Programms.  KMU sich bei der Veranstaltung mit anderen Unternehmen zu Förderprogrammen, der Antragstellung für das ZIM-Programm und vor allem zu erfolgreichen ZIM-Projekten informieren. Die vollständige Ankündigung finden Sie im Newsletter des BMWi.

 

Ein Förderprogramm wäre das richtige, um Ihr Technologieprojekt voranzubringen? Sprechen Sie uns an – wir beraten Sie individuell zu Fördermöglichkeiten für Ihr Innovationsprojekt. Auf unserer Homepage informieren wir Sie auch zum Ablauf einer Beratung, z.B. einer ZIM-Beratung.