Kick-Off- Veranstaltung in Saarbrücken: Erfolgreicher Start des Innovationsforums Stahl 4.0

Mit rund 80 Teilnehmern und begleitet von mehreren Medien ist das Innovationsforum Stahl 4.0 ​am 25. Januar 2018 erfolgreich gestartet. In der Industrie- und Handelskammer des Saarlandes diskutierten Stahlhersteller, Zuliefererbetriebe der Stahlindustrie, Wissenschaftler und Vertreter aus Politik, Verbänden und Vereinen über Stahlindustrie und Industrie 4.0. Das neunmonatige Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. 

Weiterlesen: Auftaktveranstaltung zum Innovationsforum Stahl 4.0... →

ERP-Innovationsfinanzierung Teil 1: Der ERP-Digitalisierungs- und Innovationskredit

Ideale Bedingungen für Investitionen: Die KfW bietet für bestehende Unternehmen und Freiberufler zwei Kredit-Produkte zur Finanzierung von Innovationen an: den „ERP-Digitalisierungs- und Innovationskredit“ und die „ERP-Mezzanine für Innovation“. Wir stellen Ihnen in zwei Artikeln die beiden Produkte vor. In Teil 1 widmen wir uns dem ERP-Digitalisierungs- und Innovationskredit. Unter Beachtung der Antragsbedingungen kann der Kredit mit max. 25 Mio.

Mehr erfahren zum ERP-Digitalisierungs- und Innovationskredit... →

Neuer ZIM-Newsletter veröffentlicht

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat einen neuen ZIM-Newsletter veröffentlicht. Darin finden Sie Informationen zur neuen Förderung internationaler Forschungsnetzwerke. Berichtet wird auch über die ZIM-Netzwerktagung 2017 . Sie stand ganz im Zeichen der Internationalisierung. Auch das Datum für den Innovationstag Mitelstand 2018 wurde veröffentlicht.

Highlights des aktuellen ZIM-Newsletters: Lesen Sie mehr! →

Update der ZIM-Richtlinie: Förderung für internationale ZIM-Netzwerke

Die Bekanntmachung zur ZIM-Richtlinie wurde zum 1. Januar 2018 geändert: Gefördert werden nun auch ZIM-Netzwerke, an denen sich Partner aus anderen Ländern beteiligen. Dazu müssen mindestens vier KMU aus Deutschland beteiligt sein, sowie zwei ausländische mittelständische Unternehmen und eine Organisation aus dem Ausland. 

Weiterlesen: Internationale ZIM-Netzwerke werden gefördert... →

Innovationsprojekte zur Elektromobilität werden gefördert

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit fördern gemeinsam FuE-Projekte im Bereich Elektromobilität. Vor dem Hintergrund der aktuellen Klimaziele ist es wünschenswert, dass neue Technologien dazu in Deutschland entwickelt werden. Bewerben können sich unter anderem Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Universitäten sowie Akteure aus der öffentlichen Verwaltung. Die Förderung erfolgt als nicht rückzahlbarer Zuschuss.

Mehr lesen: Förderung für Elektromobilität beantragen... →

DORUCON wünscht frohe Weihnachten!

  Ein ereignisreiches Jahr 2017 geht zu Ende! Das Team von DORUCON wünscht  Ihnen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Weihnachtsgrüße von DORUCON...weiterlesen →

ZIM-News: Netzwerkjahrestagung 2017 in Berlin

Im Dezember hat im BMWi eine ZIM-Netzwerkjahrestagung stattgefunden. Ca. 200 Teilnehmer diskutierten unter der Überschrift „International vernetzt – Wissen bündeln, globale Chancen nutzen!“. Dieses Jahr stand vor allem die internationale Zusammenarbeit in ZIM-Forschungsnetzwerken im Fokus. Die ZIM-Netzwerktagungen finden jedes Jahr statt (wir berichteten über die ZIM-Tagung 2016). Es wurden Chancen und Herausforderungen der ZIM-Netzwerke unter verschiedenen Schwerpunkten

Lesen Sie mehr zur ZIM-Netzwerktagung 2017 →

Industrie 4.0 im Mittelstand – Zuschussprogramm

Noch bis zum 15. Januar 2018  können kleine und mittlere Unternehmen eine Projektskizze für Projekte mit Bezug zu Testumgebungen im Bereich IoT (Internet of Things), Industrie 4.0 und cyber-physische Anwendungen einreichen. Je nach Unternehmensgröße werden 40% bis 50% der Projektkosten gefördert, mit einer maximalen  Höhe von 100.000 Euro.  Das Antragsverfahren ist zweistufig und besteht aus einer Projektskizze und einem

Förderung für Industrie 4.0 und Testumgebungen - mehr... →

21. Ausschreibung für IRASME-Förderprojekte veröffentlicht

Das Netzwerk IraSME hat die 21. Ausschreibung für die Förderung internationaler Kooperationsprojekte veröffentlicht. Beteiligt sind diesmal neben Deutschland die Länder Luxemburg, Russland, Österreich und die Tschechei sowie aus Belgien die Regionen Flandern und Wallonien. Die Bewerbungsfrist ist der 28. März, 12 Uhr. Kooperationspartner für Förderprojekte können auf einem Partnering Event in Aachen im Januar gesucht werden. 

Weiterlesen: Die 21. IraSME-Ausschreibung →

BMBF-Förderprogramm: Zuschüsse für Innovationsprojekte im Bereich neue Werkstoffe

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat eine neue Bekanntmachung zur „Werkstoffplattform Hybride Materialien – Neue Möglichkeiten, Neue Marktpotenziale (HyMat)“ veröffentlicht. Gefördert werden Technologie- und Innovationsprojeke, die sich mit der Entwicklung von neuen Materialien und Werkstoffen beschäftigen. Die Einreichungsfristen für Anträge werden noch bekannt gegeben.

Lesen Sie mehr zu Zuschüssen im Bereich neue Werkstoffe →

Ihre Vorteile im Überblick

  • Mehr als 15 Jahre Erfahrung
  • Maximale Erfolgsquote
  • Vom BMWi im Programm go-inno autorisiert
  • TÜV zertifiziert

Referenzen

  • Ich wüsste nicht, was hätte besser laufen sollen.
    Gerd Schorn, GF, Fa. Erlmann
  • Wir werden Sie weiter empfehlen.
    Manfred Reimann, GF, Fa. RS Schwarze

  • Melden Sie sich zu unserem Newsletter an!

    Eine Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

    Qualität ist uns wichtig

    ZIM ZIM
    go-inno TÜV IBFW Offensive Mittelstand Offensive Mittelstand KMU Rupp KMU Berater
    Autoregion
    bioplus logo
    Show Buttons
    Hide Buttons