ZIM Einzelprojekte

Die BMWi Förderung Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand bietet Unternehmen die Option, einzelbetriebliche FuE-Vorhaben fördern zu lassen. ZIM Einzelprojekte sind FuE-Projekte, die von Unternehmen im Alleingang, also ohne Partner, erarbeitet werden.

Vor- und Nachteile der ZIM Einzelprojekte

ZIM Einzelprojekte DORUCON

Stellt ein Unternehmen alleine einen ZIM Antrag, so ergibt sich der Vorteil, dass das Unternehmen seine Unabhängigkeit behält. Während beispielsweise beim ZIM Kooperationsprojekt der Kooperationsvertrag die Anteile der Partner regelt, so ist beim Einzelprojekt das antragstellende Unternehmen alleiniger Besitzer und Verwerter der Rechte, auch wenn externe Forschungsaufträge vergeben werden. Gleichzeitig bedeutet das auch, dass das gesamte Projektvolumen, das finanzielle Risiko als auch das technologische Risiko alleine getragen werden müssen. Außerdem sind die Förderquoten etwas geringer als beispielsweise bei Kooperationsprojekten. Dennoch können auch bei den Solo Projekten, beachtliche Fördersummen im Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand erreicht werden.

Wer kann ZIM Einzelprojekte beantragen?

Für die Förderung der ZIM Einzelprojekte ist ausschließlich der Mittelstand antragsberechtigt. Genauer gesagt sind das kleine und mittlere Unternehmen sowie sog. weitere mittelständische Unternehmen antragsberechtigt. Laut KMU Definition betrifft das somit folgende Unternehmen:

Kleine UnternehmenMittlere UnternehmenWeitere mittelständische Unternehmen
Anzahl Mitarbeiter<50<250<500
Jahresumsatz<10 Mio.€<50 Mio.€
Bilanzsumme<10 Mio. €<43 Mio. €

Das Forschungsprojekt wird im Alleingang durchgeführt, jedoch können Unteraufträge vergeben werden, z.B. an Lohnfertiger oder auch Forschungs- und Entwicklungsaufträge.

Prüfen Sie jetzt, ob Sie mit Ihren FuE Projekt die Voraussetzungen der ZIM Förderung erfüllen und füllen Sie unseren Fördercheck aus. In unserer Beratung geben wir Ihnen unverbindlich unsere Einschätzung.

Wie hoch ist die Förderung für ZIM Einzelprojekte?

Die zuwendungsfähigen Kosten für ZIM Einzelprojekte begrenzt das BMWi bei 550.000 Euro. Außerdem gelten folgende Fördersätze für die verschiedenen Unternehmenskategorien:

UnternehmensgrößeFörderquote
Kleine Unternehmen, strukturschwache Region45%
Kleine Unternehmen, jünger als 10 Jahre45%
Kleine Unternehmen40%
Mittlere Unternehmen35%
Weitere mittelständische Unternehmen25%

Ausgehend von den maximal förderfähigen Kosten, ergibt sich somit eine Spanne von:

  • 137.500 Euro für ein Projekt eines Unternehmens, das zwischen 250 und 500 Mitarbeiter beschäftigt.
  • 247.500 Euro für ein Projekt eines kleinen Unternehmens, das weniger als 50 Mitarbeiter beschäftigt und in einer strukturschwachen Region liegt.

Weitere Infos und Beratung

Durchführbarkeitsstudien zur Vorbereitung auf das FuE-Vorhaben

Um erfolgreich in ein innovatives Projekt zu starten, können ZIM Durchführbarkeitsstudien sowohl zur Vorbereitung der technischen, wissenschaftlichen als auch finanziellen Ressourcen dienen. Leistungen, die also der Prüfung der Durchführbarkeit dienen, können auch bei Soloprojekten bereits vorab mit Hilfe des Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand gefördert werden.

Leistungen zur Markteinführung

Innovationen sind erst dann erfolgreich, wenn sie am Markt angekommen sind. Maßnahmen, die der Markteinführung dienen, fördert das BMWI somit bei Einzelprojekten mithilfe der ZIM Leistungen zur Markteinführung.

Beratung und Kontakt

Als erfahrene ZIM Berater begleiten wir Ihr Unternehmen und Ihre FuE-Projekte von Anfang an. Füllen Sie dazu einfach unseren kostenfreien Fördercheck aus und wir klären, ob Ihr Projekt von ZIM gefördert wird. Vereinbaren Sie Ihren persönlichen Beratungstermin.