Update der ZIM-Richtlinie: Förderung für internationale ZIM-Netzwerke

Die Bekanntmachung zur ZIM-Richtlinie wurde zum 1. Januar 2018 geändert: Gefördert werden nun auch ZIM-Netzwerke, an denen sich Partner aus anderen Ländern beteiligen. Dazu müssen mindestens vier KMU aus Deutschland beteiligt sein, sowie zwei ausländische mittelständische Unternehmen und eine Organisation aus dem Ausland. 

Weiterlesen: Internationale ZIM-Netzwerke werden gefördert... →

Innovationsprojekte zur Elektromobilität werden gefördert

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheitfördern gemeinsam FuE-Projekte im Bereich Elektromobilität. Vor dem Hintergrund der aktuellen Klimaziele ist es wünschenswert, dass neue Technologien dazu in Deutschland entwickelt werden. Bewerben können sich unter anderem Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Universitäten sowie Akteure aus der öffentlichen Verwaltung. Die Förderung erfolgt als nicht rückzahlbarer Zuschuss.

Mehr lesen: Förderung für Elektromobilität beantragen... →

DORUCON wünscht frohe Weihnachten!

Ein ereignisreiches Jahr 2017 geht zu Ende! Das Team von DORUCON wünscht Ihnen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Weihnachtsgrüße von DORUCON...weiterlesen →

ZIM-News: Netzwerkjahrestagung 2017 in Berlin

Im Dezember hat im BMWi eine ZIM-Netzwerkjahrestagung stattgefunden. Ca. 200 Teilnehmer diskutierten unter der Überschrift „International vernetzt – Wissen bündeln, globale Chancen nutzen!“. Dieses Jahr stand vor allem die internationale Zusammenarbeit in ZIM-Forschungsnetzwerken im Fokus. Die ZIM-Netzwerktagungen finden jedes Jahr statt (wir berichteten über die ZIM-Tagung 2016). Es wurden Chancen und Herausforderungen der ZIM-Netzwerke unter verschiedenen Schwerpunkten

Lesen Sie mehr zur ZIM-Netzwerktagung 2017 →

Industrie 4.0 im Mittelstand – Zuschussprogramm

Noch bis zum 15. Januar 2018 können kleine und mittlere Unternehmen eine Projektskizze für Projekte mit Bezug zu Testumgebungen im Bereich IoT (Internet of Things), Industrie 4.0 und cyber-physische Anwendungen einreichen. Je nach Unternehmensgröße werden 40% bis 50% der Projektkosten gefördert, mit einer maximalen  Höhe von 100.000 Euro.  Das Antragsverfahren ist zweistufig und besteht aus

Förderung für Industrie 4.0 und Testumgebungen - mehr... →

21. Ausschreibung für IRASME-Förderprojekte veröffentlicht

Das Netzwerk IraSME hat die 21. Ausschreibung für die Förderung internationaler Kooperationsprojekte veröffentlicht. Beteiligt sind diesmal neben Deutschland die Länder Luxemburg, Russland, Österreich und die Tschechei sowie aus Belgien die Regionen Flandern und Wallonien. Die Bewerbungsfrist ist der 28. März, 12 Uhr. Kooperationspartner für Förderprojekte können auf einem Partnering Event in Aachen im Januar gesucht werden. 

Weiterlesen: Die 21. IraSME-Ausschreibung →

BMBF-Förderprogramm: Zuschüsse für Innovationsprojekte im Bereich neue Werkstoffe

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat eine neue Bekanntmachung zur „Werkstoffplattform Hybride Materialien – Neue Möglichkeiten, Neue Marktpotenziale (HyMat)“ veröffentlicht. Gefördert werden Technologie- und Innovationsprojeke, die sich mit der Entwicklung von neuen Materialien und Werkstoffen beschäftigen. Die Einreichungsfristen für Anträge werden noch bekannt gegeben.

Lesen Sie mehr zu Zuschüssen im Bereich neue Werkstoffe →

Fördermittel für Medizintechnik: BMBF veröffentlicht neue Ausschreibung

Eine neue Richtlinie zur Förderung von Projekten im Bereich der Medizintechnik wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung bekannt gegeben. Als Teil des „Fachprogramms  Medizintechnik​“ soll sie insbesondere KMU sowie Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Kliniken mit Forschungsabteilung unterstützen. Themenfelder sind unter anderem die Entwicklung von neuen Technologien und Produkten zur medizinischen Diagnose.

Mehr zur neuen Richtlinie →

Bekanntmachung zu Förderprojekten mit HORIZON2020 für den Zeitraum 2018-2020

Am 27. Oktober hat die Europäische Kommission ihre neuen Pläne für Förderprojekte mit HORIZON2020 für die Jahre 2018-2020 bekannt gegeben. Ein Fokus liegt auf Projekten im Bereich Migration, Sicherheit, saubere Energie und der digitalen Wirtschaft. Darüber hinaus werden insbesondere Innovationen gefördert, die das Potential haben, komplette Märkte zu revolutionieren.

Lesen Sie mehr zum Arbeitsprogramm 2018-2020 für HORIZON2020 →

Fördermöglichkeiten für umweltfreundliche Innovationen

CLEANTECH Initiative Ostdeutschland (CIO) lädt zu einer Info-Veranstaltung über verschiedene nationale und internationale Fördermöglichkeiten für umweltfreundliche Innovationen ein.

mehr zur Förderung von Clean Innovations finden Sie hier →

Infoveranstaltung zu Horizont 2020 Arbeitsprogramm

Zum Start des neuen Arbeitsprogrammes in Horizont 2020 richtet die NKS Umwelt in Kooperation mit der Universität Bonn eine Infoveranstaltung aus.

Zum ausführlichen Artikel geht es hier lang →

Neues Förderprogramm des BMWi: „go-digital“

Passend zum Start des neuen Förderprogramms des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) bieten wir hier einen kleinen Überblick über die „go-digital“-Maßnahme des Bundes. Um die Digitalisierung auch im deutschen Mittelstand voran zu treiben hat das BMWi eine neue Fördermaßnahme ins Leben gerufen. Noch bis Ende 2021 haben kleine und mittelständische Unternehmen, sowie handwerkliche Betriebe

Ein Überblick zur neuen Förderung des BMWi finden Sie hier →

Partnersuche für EU-Programme leicht gemacht

Die Europäische Kommission hat einen neuen Service zur Partnersuche für EU-Projekte ins Leben gerufen.

Näheres zur Partnersuche für EU-Projekte finden Sie hier →

Nachhaltige Wirkung von ZIM belegt

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) untersucht regelmäßig in Zusammenarbeit mit dem RKW Kompetenzzentrum die nachhaltige Wirkung des Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM).

Mehr zur Wirkung von ZIM →

Mit ZIM international aktiv werden

Internationalität wird auch bei dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und dessen Erfolgsmodell Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) groß geschrieben.

ZIM macht international mobil, hier finden Sie näheres dazu →

Erfolgsgeschichten aus Horizon 2020 nachlesen

​Ab sofort können Kurzprofile erfolgreich absolvierte ERC-Anträge eingesehen werden.​​

mehr zu den erfolgreichen Antragsstellern finden Sie hier →

FuE-Kooperation zwischen EU und Russland wird gefördert

Mit der Veröffentlichung der Ausschreibung des „ERA.Net RUS Plus Call 2017 – Innovation“ ist der Startschuss für eine internationale Kooperation zwischen EU-Ländern und Russland gefallen.

Die ausführlichen Informationen zur Ausschreibung EU-Russland finden Sie hier →

Kooperationen zwischen Deutschland und Katalanien jetzt erneut möglich

Bereits zum dritten Mal wurde eine trans-regionale Ausschreibungen für Kooperationen zwischen deutschen und katalanischen Unternehmen veröffentlicht.

Näheres zur Ausschreibung Deutschland/Katalanien finden Sie hier →

Föderung zwischen Europa und Südostasien

Forschungs- und Innovationskooperation auf bi-regionaler Ebene zwischen Südostasien und Europa wird von dem Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt.

Hier entlang zu dem vollständigen Artikel →

Deutsch-Brasilianische Förderung für Startups

Zum 5. Mal findet der Deutsch-Brasilianische Startup-Preis (ehemals Deutsch-Brasilianischer Innovationspreis) statt. Bis zum 18. August 2017 haben Interessierte die Gelegenheit an der Ausschreibung teil zu nehmen und einen Platz im AHK Startups Accelerator Programm zu ergattern.

Hier geht's lang zu dem Deutsch-Brasilianischen Startup-Preis →

Ihre Vorteile im Überblick

  • Mehr als 15 Jahre Erfahrung
  • Maximale Erfolgsquote
  • Vom BMWi im Programm go-inno autorisiert
  • TÜV zertifiziert

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an!

Eine Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Qualität ist uns wichtig