Neuer Stichtag für Bewerbung bei den Innovationsforen Mittelstand des BMBF

Ein Förderprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) sind die „Innovationsforen Mittelstand“. Hierbei kooperieren unterschiedliche Akteure, um ein gemeinsames Thema zu bearbeiten und ein dauerhaftes Innovationsnetzwerk aufzubauen:  Neben Unternehmen, Wissenschaftlern, Hochschulen und Forschungseinrichtungen können z.B. auch Verbände, Vereine, Partner aus Politik, Verwaltung und Gesellschaft teilnehmen. Bis zum 15.7.2018 eingereichte Projektskizzen werden in der kommenden Auswahlrunde begutachtet.

Mehr erfahren zur Förderung mit Innovationsforen Mittelstand →

Vor Ort zum Zentralen Inovationsprogramm Mittelstand ZIM informieren: Aktuelle Veranstaltungen

Praxisbeispiele, Austausch mit Förderpartnern und Infos direkt aus der Quelle: Auf Veranstaltungen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und der Fördernetzwerke IraSME und CORNET können sich Unternehmen zu ZIM informieren. In unserem Blogartikel finden Sie aktuelle Veranstaltungen im Überblick.   ​ ​Innovationstag Mittelstand inkl. Partnering Event von IraSME und CORNET Jedes Jahr veranstalten BMWi und die Aif Projekt GmbH einen großen Informationstag zum

Veranstaltungen zum Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand ZIM: zum Blogartikel... →

6 Fördermöglichkeiten für internationale Technologieprojekte mit ZIM

Unternehmen profitieren, wenn sie bei ihren FuE-Projekten mit ausländischen Partnern kooperieren: Durch die Kooperation werden Erfahrungen im Partnerland gesammelt und neues Know-how aufgebaut. Neue Kontakte, die bei der FuE-Kooperation geknüpft werden, helfen bei der späteren Vermarktung. Das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand fördert solche internationalen Technologieprojekte mit Zuschüssen und einer erhöhten Förderquote. Wir haben 6 aktuelle Fördermöglichkeiten

Mehr Informationen zu internationalen ZIM-Technologieförderungen →

Fragen & Antworten zum Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand ZIM

Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen, die am Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand ZIM teilnehmen möchten, stehen vor vielen Fragen. Wir haben im Folgenden Aspekte für Sie gesammelt, zu denen häufig Unklarheit besteht.

Weiterlesen: Fragen und Antworten zu ZIM →

Neue Studie zu Technologieförderung mit dem Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand ZIM

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat eine Studie zur Bedeutung  von technologieoffenen Förderprogrammen veröffentlicht. Untersucht wurden Daten zum Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand und zur industriellen Gemeinschaftsforschung IGF. Die zwei Zuschussprogramme werden insbesondere von innovativen mittelständischen Unternehmen genutzt, die sich auf einzelne Technologiefelder spezialisiert haben. Zahlen, Daten, Fakten zur Technologieförderung mit ZIM & Co. In der Studie des BMWi wurde

BMBF-Förderung für FuE-Projekte im Bereich Smart-Services

Auf der Homepage des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) wurde eine neue Richtlinie veröffentlicht. Darin finden Unternehmen Fördermöglichkeiten für Projekte zu Smart Services. Unternehmen, die die Förderbedingungen erfüllen, erhalten bis zu 50% ihrer Projektkosten als Zuschuss. Bewerbungsfrist ist der 27.07.2018.

Weiterlesen zur Projektförderung Smart Services →

Neue EUREKA-Ausschreibung: Technologieförderung für deutsch-ungarische Projekte

Deutsch-ungarische Forschungskooperationen aufgepasst: das BMBF hat eine neue Richtlinie veröffentlicht, bei der Technologieprojekte mit Partnern aus Deutschland und Ungarn gefördert werden. Eine Chance auf Förderung haben Projekte aus den Technologiefeldern Biotechnologie, Informations- und Kommunikationstechnologie, und Verfahrenstechnik.

Weiterlesen: EUREKA-Förderung für Technologieprojekte →

ERP-Finanzierung Teil 2: Die ERP-Mezzanine für Innovation der KfW

Mit diesem Artikel setzen wir unsere Serie zu neuen KfW-Kreditprogrammen für die Finanzierung von Innovationen fort. Die ERP-Mezzanine für Innovation werden gewährt für Forschungs- und Entwicklungsprojekte, die auf eine wirtschaftliche Verwertung abzielen. Auch für die Erforschung und Entwicklung von neuen Verfahren, neuen Dienstleistungen und Produkten können die Mittel von max. 5 Mio. Euro verwendet werden. 

Mehr zu den ERP-Mezzaninen für Innovation... →

Deutschland-Frankreich-Kooperationen: 3. ZIM-Ausschreibung

Eine neue ZIM-Aussschreibung (ZIM = Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand) für Innovationsprojekte mit Frankreich wurde veröffentlicht. Die Frist zur Einreichung von Anträgen läuft bis zum 31. Mai 2018. Die Ausschreibung mit Frankreich ist die dritte Ausschreibung, bei der deutsche und französische Partner gemeinsam Zuschüsse zu ihrem Forschungs- und Entwicklungsprojekt beantragen können. Welche nationalen Förderprogramme gelten? Das Bundesministerium

Mehr zur deutsch-französischen ZIM-Ausschreibung →

Nächste Stichtage für Förderanträge zum HORIZON2020 KMU-Instrument

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gibt auf seiner Homepage einen Überblick (nicht mehr verfügbar) über aktuelle Bewerbungsfristen für das HORIZON2020 KMU-Instrument. Das europäische Förderprogramm bietet hohe Fördersummen. KMU (kleine und mittlere Unternehmen) profitieren nicht nur von Zuschüssen zu ihren FuE-Projekten. Auch Coaching und z.B. Kredite werden für erfolgreiche Antragsteller gewährt.

Hinweis auf Stichtage zum KMU-Instrument HORIZON2020... →

WIPANO: Förderung für Projekte zur Normierung und Standardisierung

Hurra! Nach vielen Stunden harter Arbeit wurde ein Innovationsprojekt oder ein Forschungs- und Entwicklungsprojekt erfolgreich abgeschlossen. Nun gilt es, das Ergebnis zu verwerten. Eine Idee ist, eine Neuentwicklung in allgemeine Normen und Standard zu überführen. Dazu zählen z.B. DIN, ISO oder CEN. Der Vorteil für Unternehmen: Die Vermarktung wird einfacher, wenn die eigene Entwicklung als Standard

Mehr Informationen zur WIPANO Normierungsförderung... →

Neue Kooperationsmöglichkeit im ZIM-Programm: Ausschreibung Deutschland-Schweden

​Das BMWi hat eine neue Ausschreibung für das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand ZIM veröffentlicht: Erstmalig können sich Akteure aus Deutschland und Schweden gemeinsam auf eine Ausschreibung bewerben. Die Teilnehmer können von einem erhöhten Fördersatz profitieren. Für sie gelten die Kriterien des ZIM-Programms, wenn sie aus Deutschland stammen. Antragsteller aus Schweden richten sich nach den Konditionen der Vinnova. Vinnova ist

Weiterlesen: Erste ZIM-Ausschreibung Deutschland-Schweden... →

Bericht der EU mit News zum HORIZON2020-KMU-Instrument: Anträge und Fördermittel 2014-2016

Die EU-Kommission hat eine neue Auswertung mit Zahlen​ zu Förderanträgen und Zuschüssen veröffentlicht. Darin befindet sich auch ein Bericht zum HORIZONT2020 KMU-Instrument (auf engl. HORIZON2020 SME-Instrument). Auf einem interaktiven Dashboard​ können interessierte Unternehmen weitere Zahlen zur Förderung durch die EU nachlesen. 

Zum HORIZON2020-KMU-Instrument 2014-2016 - weiterlesen... →

Start-Up-Night des BMWi für digitale Geschäftsmodelle mit Afrika

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie veranstaltet am 20. März 2018 die „Start-Up-Night! Afrika“. Vorgestellt werden innovative Start-Ups mit digitalen Geschäftsmodellen. Die Teilnehmer, die sich am 20. März im BMWi einfinden, haben einen Bezug zu Afrika: Deutsche Unternehmen können ihre innovativen Ideen vorstellen, wenn sie damit den afrikanischen Markt erreichen möchten. Im Gegenzug präsentieren sich Unternehmen

Mehr lesen zu digitalen Geschäftsmodellen bei der "Start-Up-Night! Afrika" →

ZIM-Ausschreibung: Zuschüsse für Deutsch-Taiwanesische Projekte

Die erste Ausschreibung für deutsch-taiwanesische Projekte wurde vom BMWi veröffentlicht: Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus Deutschland und Taiwan können Zuschüsse zu gemeinsamen Projekten beantragen. Dabei profitieren sie von erhöhten Förderquoten. Wichtig ist, dass mindestens ein KMU aus Deutschland und eines aus Taiwan kooperieren. Auch Forschungseinrichtungen und andere Unternehmen können teilnehmen. Die Kriterien des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand gelten

Mehr lesen zu ZIM und deutsch-taiwanesischen Kooperationsprojekten... →

Kick-Off- Veranstaltung in Saarbrücken: Erfolgreicher Start des Innovationsforums Stahl 4.0

Mit rund 80 Teilnehmern und begleitet von mehreren Medien ist das Innovationsforum Stahl 4.0 ​am 25. Januar 2018 erfolgreich gestartet. In der Industrie- und Handelskammer des Saarlandes diskutierten Stahlhersteller, Zuliefererbetriebe der Stahlindustrie, Wissenschaftler und Vertreter aus Politik, Verbänden und Vereinen über Stahlindustrie und Industrie 4.0. Das neunmonatige Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. 

Weiterlesen: Auftaktveranstaltung zum Innovationsforum Stahl 4.0... →

ERP-Innovationsfinanzierung Teil 1: Der ERP-Digitalisierungs- und Innovationskredit

Ideale Bedingungen für Investitionen: Die KfWbietet für bestehende Unternehmen und Freiberufler zwei Kredit-Produkte zur Finanzierung von Innovationen an: den „ERP-Digitalisierungs- und Innovationskredit“ und die „ERP-Mezzanine für Innovation“. Wir stellen Ihnen in zwei Artikeln die beiden Produkte vor. In Teil 1 widmen wir uns dem ERP-Digitalisierungs- und Innovationskredit. Unter Beachtung der Antragsbedingungen kann der Kredit mit max. 25 Mio. Euro sowohl

Mehr erfahren zum ERP-Digitalisierungs- und Innovationskredit... →

Neuer ZIM-Newsletter veröffentlicht

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat einen neuen ZIM-Newsletter veröffentlicht. Darin finden Sie Informationen zur neuen Förderung internationaler Forschungsnetzwerke. Berichtet wird auch über die ZIM-Netzwerktagung 2017. Sie stand ganz im Zeichen der Internationalisierung. Auch das Datum für den Innovationstag Mitelstand 2018 wurde veröffentlicht.

Highlights des aktuellen ZIM-Newsletters: Lesen Sie mehr! →

Update der ZIM-Richtlinie: Förderung für internationale ZIM-Netzwerke

Die Bekanntmachung zur ZIM-Richtlinie wurde zum 1. Januar 2018 geändert: Gefördert werden nun auch ZIM-Netzwerke, an denen sich Partner aus anderen Ländern beteiligen. Dazu müssen mindestens vier KMU aus Deutschland beteiligt sein, sowie zwei ausländische mittelständische Unternehmen und eine Organisation aus dem Ausland. 

Weiterlesen: Internationale ZIM-Netzwerke werden gefördert... →

Innovationsprojekte zur Elektromobilität werden gefördert

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheitfördern gemeinsam FuE-Projekte im Bereich Elektromobilität. Vor dem Hintergrund der aktuellen Klimaziele ist es wünschenswert, dass neue Technologien dazu in Deutschland entwickelt werden. Bewerben können sich unter anderem Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Universitäten sowie Akteure aus der öffentlichen Verwaltung. Die Förderung erfolgt als nicht rückzahlbarer Zuschuss.

Mehr lesen: Förderung für Elektromobilität beantragen... →

Ihre Vorteile im Überblick

  • Mehr als 15 Jahre Erfahrung
  • Maximale Erfolgsquote
  • Vom BMWi im Programm go-inno autorisiert
  • TÜV zertifiziert

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an!

Eine Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Referenzen

  • Klasse Arbeit!
    Sebastian Zenetti, GF, YOU MAWO GmbH
  • Herausragende Betreuung von Beginn an bis hin zum Abschluss.
    Nikolai Boldt, GF, Qeridoo GmbH
  • Ich wüsste nicht, was hätte besser laufen sollen.
    Gerd Schorn, GF, Fa. Erlmann
  • Wir werden Sie weiter empfehlen.
    Manfred Reimann, GF, Fa. RS Schwarze

  • Qualität ist uns wichtig